Gräser im Wind

Gestern, beim morgendlichen Spaziergang habe ich am Wegrand spannende Gräser entdeckt. Sie schimmerten zauberhaft in einer lila Farbnuance, wie sie sich so sanft im Wind bewegten. Schnell hatte ich ein Bund Wiesengräser gepflückt. Sie passten von der Größe und Farbe in meine Sperrmüllvase, mit Vintagecharme. Aber einfach nur die Vase hinstellen war mir zu langweilig. Durch den Wind gestern musste ich direkt an eine Meeresbrise denken. Also Muschelkiste herausgekramt und losdekoriert. So ist eine muschelige Sommerdekoration entstanden. Dann finde ich noch dieses und jenes und dadurch entsteht ein stimmiges Gesamtbild.

Ich habe hier für Euch noch mal alles in Einzelteile zerlegt.

Viel Spaß beim dekorieren einer maritimen Sommerdekoration. Inspirierende Windböen!

PS:  Kleiner Tipp auf meinem Instagram Profil kann man diese Gräser in Bewegung sehen.

Ranunkelsteg

Die Ranukeln wollte an ihrem langen Stiel nicht mehr

stabil stehen.  Also musste eine andere Lösung her.

Die Stiele habe ich gekürzt und zwischen zwei Zweigen

mit dünnem Draht fixiert.

Das ganze Ensemble habe ich dann über ein

Minigoldfischglas arrangiert. Vor Freude fingen die

Ranunkel direkt an zu tanzen.

Welche Blütenrettungsmaßnahmen habt Ihr schon gemacht!

Erfolgreichen Blütentraumrettungstanz!

Ein Blumentopf geht zur Schule

schuleeins

schuledrei

schulezwei

Einfach einen Blumentopf mitnehmen in die neue Klasse war mir zu langweilig. Da es sich um eine Klasse mit Sportschwerpunkt handelt, habe ich sportliche Accessories in Miniature im Keller in meiner Schatzkammer gesucht. So kommt eine alte Auflaufform zu neuer sportlicher Höchstform. Ein Bastketballkorb, ein Fahrrad, ein Skateboard und Surfbretter greifen das Sportthema auf. Mit der Wimpelkette habe ich noch ein bißchen Ferienfeeling in den Klassenraum herübergerettet. Als kleine Zugabe gab es ein fußballbegeistertes Tintenpatronenglas.

Sportliche Schulzeit!