Schachbrettblume

 

Die wunderbare Musterung der Blüte, die tatsächlich an ein Schachbrett erinnert, macht diese Zierpflanze so besonders. Die Farben der Blüten varieren zwischen intensiv pupurfarben  und weiß. Da die Schechbrettblumen mehrjährig und winterhart sind, kann ich sie nach der Dekorationsphase als Zimmerpflanze im Garten einsetzen. Sie bevorzugt frische und feuchte Böden. Ein Teichrand oder eine Feuchtwiese wären optimal. Bevor es aber soweit ist, zeige ich Euch verschiedene Dekorationsmöglichkeiten.  Die Schachbrettblume macht sich phantastisch als Arrangement in einem Jutebeutel. Eine Vintageglasschale aus der Schatzkammer mütterlicherseits verbinden eine schöne Erinnerung und ein dekoratives Ensemble. Die Vintagehasen sind dabei schon die Ostervariante der Dekoration.  Die dritte Variante ist ein hohes Einweckglas. Einfach die Pflanze einsetzen, mit einem Stock  kombiniert ist das Ensemble schon fertig und ein echter Hingucker.  Früher hatte meine Mutter darin die Soleier gelagert. Heute habe ich leere Eierschalen und ein Porzellanhase  für die Osterzeit als Dekorationsbeispiel ergänzt. Ein Schachmatt der Dekorationslangeweile.

Dekorative Strategie!

Meine Frühjahrskollektion

 

Im Garten beginnt so langsam die neue Saison.  Durch den Garten zu laufen und hier und da die ersten Blumen zu entdecken, ist immer wieder eine große Freude. Die ersten Frühblüher zeigen sich in zarten Frühlingsfarben. Das ist pure Vorfreude auf den Frühling. Die Schneeglöckchen und einige Krokusse sind schon deutlich zu  erkennen.  Mein kleiner Feenkreis aus Krokussen braucht noch viel Phantasie, aber lange kann es nicht mehr dauern. Zum pflanzen der Zwiebeln habe ich einen Hula Hoop Reifen genutzt. Ich hoffe die kleinen Krokusse  wachsen nun schön im Kreis. Ich lasse mich mal überraschen. Die ersten Hyazinthen, Tulpen und Narzissen lassen sich auch bereits erahnen.   Die Kraniche sehen es genau so und drehen ihre Runde über den Garten und machen einen Sonnentanz am Himmel.

Pure Frühlingslust!

Schneeglöckchen

Es ist so wunderbar, wenn am Anfang des Jahres sich die ersten Schneeglöckchen zeigen.   Im Park oder auch in stadtnahen Wäldern kommen sie in großen Gruppen vor. Sie sind die ersten Boten den Vorfrühlings. Bei Sonnenschein und nah vom Boden aus fotografiert sehen sie einfach bezaubernd aus. Viel Freude beim entdecken der Vorboten.

Bezaubernden Vorfrühling!

Neues Jahr

Der Jahreswechsel ist geglückt. Wir sind schon wieder mitten drin im neuen Jahr. Herzlich Willkommen 2018. Die Winterblumen haben bei mir aber noch Möglichkeiten, sich zu entfalten. Die Amaryllis ist mit ihren traumhaft schönen Blüten auch im Januar noch wunderschön.  Diesmal habe ich die Amarylliszwiebeln einfach in ein schlichtes, aber hohes Glas gesteckt. Oben wird das Glas mit einem locker gebunden Kranz aus Ranken vom Wildem Wein verziert. So kommt noch eine kleine Verspieltheit dazu und lockert das Arrangement optisch auf.  Eine Glaskugel bietet noch viel mehr Gestaltungsmöglichkeiten für ungewöhnliche Fotos. Sie gehört jetzt mit zu meiner kleinen Ausrüstung.

Blühender Neubeginn!

Zapfenrunde

Zapfen in unterschiedlicher Ausführung zieren meinen Drahtkorb. Die Zapfen, die schon etwas länger im Haus sind, sind entsprechend aufgegangen. Dadurch lassen sie sich wunderbar an den Rand des Korbes klemmen. Die ganz großen Zapfen füllen die Mitte aus. Dazwischen habe ich gebündelte Moosrosen arrangiert.  Die Zapfen aus der Kälte sind noch zu und deshalb so schmal, dass sie die Lücken wunderbar ausfüllen. Glänzende und matte Miniweihnachtskugeln greifen das Rot der Rosen wieder auf. Kleine Holzsterne bringen das Arrangement zum leuchten. Für mehr Dramatik habe ich schwarzen Tüll um den Korb gelegt. So leuchtet der gefüllte Korb wunderbar in der Adventszeit.

Vorweihnachtliches Leuchten!

 

Adventskranz im Sommer

Mittwoch ist mein Trödelmarkttag. Es ist nicht zu voll, dafür sind die angebotenen Stücke spannender.  Gestern habe ich einen Adventskranz entdeckt. August ist die perfekte Zeit dafür. Aber die gesamte Adventsdekoration war für mich völlig uninteressant. Der wahre Schatz war für mich die Kranzbasis. Ein schön gearbeiteter Wurzelkranz. Als erstes habe ich den Kranz „entkernt“.  Danach habe ich ihn mit Minisukkulenten und Hauswurz bestückt. Ein Schmuckstück, wie ich finde. Ich lasse ihn jetzt erstmal ein bißchen wirken. Danach werde ich wahrscheinlich noch etwas weiter dekorieren. Vielleicht mit Muscheln oder doch schon herbstlich mit Zapfen oder mit Horstensienblüten. Jetzt ist erstmal weniger mehr für mich. Wann ist Euer Lieblingströdelmarkttag?

So sah der Kranz aus, bevor ich ihn entkernt habe.

Erfolgreiche Schatzsuche!

Blumen im Garten

Es fühlt sich nach Sommer an.  Der Juni startet mit einem wundervollen Sommertag. Es sind angenehme Temperaturen und es macht viel Spaß draußen zu sein. Mein Frühstücksplatz habe ich heute in den Garten verlegt.

Für das passende Ambiente sind meine Blumen vom Bloomon Workshop perfekt. Warum auch nicht mal ein komplettes Blumenvasenarrangement in den Garten stellen.

Ein kleines mediterranes Frühstück mit Feta, Tomaten,  Fladenbrot und Kaffee schmeckt draußen noch viel besser und nach Urlaub. Der perfekte Start in den ersten Junitag.

Zauberhaften Gartenjuni!

Fröhlichbunter Frühlingsstrauß

Von mir aus kann es losgehen.

Ich bin bereit für den Frühling.

TIPP: Bei so einem wunderschönen Strauß reicht eine

schlichte Glasvase völlig aus. So kommen die Farben

der Blüten zur Geltung, ohne das der Blick von der Vase

abgelenkt wird.

Bunten Frühlingsstart!

Indoor Krokus

Krokussse sind die klassischen Frühblüher.

Im Moment kann man sie in vielen Vorgärten bewundern.

Auch viele Verkehrsinseln und um die Ampelanlage herum sind

viele Krokusse zu entdecken. Wunderschön.

Ich träume ja noch von einem Feenkrokuskranz im Garten.

Leider vergesse ich es immer im Herbst die Vorarbeit zu leisten.

Jetzt habe ich neue Krokuszwiebeln, vielleicht klappt

es in diesen Herbst.

Zwei Töpfe habe ich mir ins Haus geholt und auch hier sehen

sie super aus.  Die zwei Schmuckstücke aus meinem Fundus

habe ich als Übertöpfe gewählt.

Für einen schöneren Übergang habe ich einen Kragen aus Moos

gemacht.  Als Eyecatcher und Dekoelement habe ich je zwei

verrostete Riesennägel in die Töpfe gesteckt.

Viel Spaß im Frühling, draußen oder auch im Haus.

Fröhlichbunte Frühblüher!

Freitagsblumen

Irgendwo habe ich etwas über Freitagsblumen gelesen.

Die Idee finde ich super.

Frische Blumen stimmen perfekt auf das Wochenende ein.

Heute ist Montag und meine Freitagsblumen sind immer

noch sooo schön.

Bald ist ja schon wieder Freitag.

Blumige Vorfreude!