Adventskranz im Sommer

Mittwoch ist mein Trödelmarkttag. Es ist nicht zu voll, dafür sind die angebotenen Stücke spannender.  Gestern habe ich einen Adventskranz entdeckt. August ist die perfekte Zeit dafür. Aber die gesamte Adventsdekoration war für mich völlig uninteressant. Der wahre Schatz war für mich die Kranzbasis. Ein schön gearbeiteter Wurzelkranz. Als erstes habe ich den Kranz „entkernt“.  Danach habe ich ihn mit Minisukkulenten und Hauswurz bestückt. Ein Schmuckstück, wie ich finde. Ich lasse ihn jetzt erstmal ein bißchen wirken. Danach werde ich wahrscheinlich noch etwas weiter dekorieren. Vielleicht mit Muscheln oder doch schon herbstlich mit Zapfen oder mit Horstensienblüten. Jetzt ist erstmal weniger mehr für mich. Wann ist Euer Lieblingströdelmarkttag?

So sah der Kranz aus, bevor ich ihn entkernt habe.

Erfolgreiche Schatzsuche!

Schildkröte auf Stein

Hier eine neue Kreation meiner kleinen Hauswurzfarm.  Aus wenigen Mittel wird ein kleines Gartengeschenk.

  • ein großer Stein als Grundplatte
  • ein Ballen Hauswurz
  • eine Muschel als Kopf
  • vier Schiefersteine als Beine
  • ein länglicher Stein als Schwanz

Alles fachgerecht zusammensetzen und fertig. Kommt gemütlich ins Wochenende.

Wohlverdiente Entschleunigung!

Sempervivum Krönung

Hauswurz gehört mit zu meinen Favoriten im Garten.

Sie sind so herrlich pflegeleicht und in jedem erdenklichem

Gefäß wunderschön anzuschauen.

Dieses Mal habe ich sie in eine Gartendekorationskrone gepflanzt.

Drei Teelichthalter, die zufällig die gleichen Farbnuancen haben,

habe ich zum Turm gestapelt. Durch diese Farbharmonie entsteht

eine wunderbare Einheit.

Lasst die Blicke mal in Eurem Dekorationsregal oder Keller oder

Dachboden schweifen und Ihr findet bestimmt ähnliche Teile,

die Ihr gut kombinieren könnt. Viel Glück beim durchstöbern.

Harmonische Farbkombination!

Hier noch ein Bild der Einzelteile:

Eierschalentopf

Die letzten Ostereier sind gegessen.

Das Osterfest ist vorbei.

Übrig bleiben jede Menge Eierschalen.

Als Erinnerung an das Osterfest oder als kleines Geschenk,

lassen sich die Eierschalen perfekt recyceln.

Kleine Hauswurzpflanzen und ein bisschen Moos,

mehr wird nicht benötigt.

Alles schön in die Eierschale arrangieren und fertig

sind die Minitöpfe.

Wundervolle Erinnerungstücke!

Die Entdeckung der Osterinsel

Ich habe heute die Osterinsel für mich entdeckt. Dazu habe ich ein Drehteller aus Holz verwendet. Jedes andere Brett oder ein Tablett funktioniert genauso gut. Als Material habe ich meine  Klassiker verwendet. Moos und Hauswurz kommt bei mir ganz oft vor. Die sind aber auch so wunderbar zum dekorieren. Federn, Eierschalen und natürlich meine Henne, dürfen auf der Osterinsel nicht fehlen. Für die Henne habe ich ein Nest gebaut und alles andere drumherum dekoriert. Viel Spaß beim dekorieren Eurer eigenen Osterinsel.

Österliches Inselvergnügen!

Hauswurz in Schale

Neues aus der Hauswurzfarm. Den Hauswurz habe ich heute in Schale geworfen. Die Eierschalen habe ich vom Sonntagsfrühstücksei aufgehoben.Natürliches Upcycling in Höchstform. Gleichzeitig ist es auch eine Osterdekoration to go. Dieses Tablett kann durch den praktischen Griff überall mit hingenommen werden. Wie praktisch! Einfach zu gestalten ist es auch noch.

Die Eierschalen habe ich mit Hauswurz, Moos und Federn gefüllt. Anschließend habe ich das Tablett mit Moos, Stöcken Drahtkugeln, und Federn bestückt. Die gefüllten Eierschalen habe ich dazwischen arrangiert. Ist eigentlich schon Picknickwetter? Die Osterdekoration zum mitnehmen ist fertig.

Federleichte Tablettdekoration!